Werden wir die Erde retten?

Gespräche über die Zukunft von Technologie und Planet

Brinzanik, Roman , Hülswitt, Tobias

x //multimedia.knv.de/cover/28/58/05/2858058200001Z.jpg Werden wir die Erde retten?

 

 Kartoniert

Deutsch
2019 - Suhrkamp

EUR 12,00
inkl. MwSt.

Der Titel erscheint laut Verlag 01.2019.

Inhaltsbeschreibung

    Angeblich ist die Zeit der großen Erzählungen vorüber. Tatsächlich aber verbinden sich Zukunftsszenarien der Ressourcenknappheit und des Klimawandels zur großen Katastrophenerzählung unserer Zeit - zu einer Geschichte, die sich auf empirische Daten und naturwissenschaftliche Modelle stützt. Der Physiker Roman Brinzanik und der Schriftsteller Tobias Hülswitt diskutierten mit dem Chemie-Nobelpreisträger Paul J. Crutzen, Stefan Rahmstorf, einem Mitarbeiter des Weltklimarats, und weiteren führenden Forschern über diese Bedrohungen und über neuartige Lösungsansätze des Geo-Engineerings der Synthetischen Biologie und der Energieforschung. Mit Philosophen, Schriftstellern und Umweltsoziologen sprachen sie außerdem über das Verhältnis von Mensch, Natur und Technik und die Entstehung und Funktion von Erzählungen über den Untergang, aber auch über die Rettung unserer Erde.

Information

Werden wir die Erde retten?

Gespräche über die Zukunft von Technologie und Planet

Brinzanik, Roman , Hülswitt, Tobias

Verlag: Suhrkamp (2019)

Aus der Reihe:  Edition Unseld - Bd.40

Sprache: Deutsch

Kartoniert, 200 S.

200 mm

ISBN-10: 3-518-26040-5

ISBN-13: 978-3-518-26040-1

KNV-Titelnr.: 28580582

Über den Autor

    Brinzanik, Roman
    Roman Brinzanik, 1969 in der Tschechoslowakei geboren, studierte Physik und Philosophie in Frankfurt am Main und Berlin. Nach seiner Doktorarbeit auf dem Gebiet komplexer Systeme und der Nanophysik wechselte er zur Computational Biology und arbeitete am Weizmann Institute of Science in Israel. Heute ist er Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für molekulare Genetik in Berlin und forscht auf dem Gebiet der Systembiologie, u. a. an den molekularen Ursachen von Krebs und Fettleibigkeit. Er gehört dem Korsakow Institut für Nonlineare Erzählkultur an.

    Hülswitt, Tobias
    Tobias Hülswitt, 1973 in Hannover geboren, lebt in Leipzig. Steinmetzlehre, studiert derzeit am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. 1998 erhielt er für Auszüge aus "Saga" den Martha-Saalfeld-Förderpreis des Landes Rheinland-Pfalz und wurde 2. Preisträger des Open-Mike-Wettbewerbes der literaturWERKstatt berlin.