Club der Unentwegten

Roman

Schneider, Peter

x //multimedia.knv.de/cover/60/81/12/6081125600001Z.jpg Club der Unentwegten

 

 Gebunden

Deutsch
2017 - Kiepenheuer & Witsch

EUR 19,00
inkl. MwSt.

zzgl. Versandkosten

ab 50,00 EUR versandkostenfrei (Inland)

sofort lieferbar

Inhaltsbeschreibung

    Für Roland, Privatgelehrter mit Forschungsstipendium an der NYU, ist die Sache mit den Frauen eigentlich kein Thema mehr. Doch als er bei einer Trauerfeier in Manhattan der deutlich jüngeren Leyla begegnet, sieht plötzlich alles ganz anders aus. Leyla bringt Roland dazu, sich in eine Beziehung zu werfen, die ein enormes Glückspotenzial besitzt, aber auch in unlösbare Konflikte führt. Während er zwischen seinem New Yorker Appartement und seinen Lehrverpflichtungen in Berlin hin- und herpendelt, hat er genügend Zeit, Leyla zu vermissen und seine Prinzipien infrage zu stellen. So entsteht ein Beziehungspanorama, das äußerst überraschend, sehr lehrreich und extrem unterhaltsam ist.
    Peter Schneider fasst eines der ganz großen Themen der Literatur, die wechselvollen Verhältnisse zwischen Männern und Frauen, in eine moderne Liebesgeschichte. Um sie herum ereignen sich weitere Liebesabenteuer und -katastrophen, von denen sich Roland und seine Freunde in ihrem "Club der Unentwegten" erzählen. Faszinierende Geschichten darüber, was Männer und Frauen miteinander erleben, wenn sie sich aufeinander einlassen.

Information

Club der Unentwegten

Roman

Schneider, Peter

Verlag: Kiepenheuer & Witsch (2017)

Sprache: Deutsch

Gebunden, 288 S.

190 mm

ISBN-10: 3-462-05018-4

ISBN-13: 978-3-462-05018-9

KNV-Titelnr.: 60811256

Über den Autor

    Schneider, Peter
    Peter Schneider, geboren 1940 in Lübeck, ist in Süddeutschland aufgewachsen, studierte in Freiburg Germanistik und Geschichte und lebt seit 1961 als freier Schriftsteller. 1972 Staatsexamen, 1973 Berufsverbot als Referendar. Mehrere Förderpreise; 1977/78 Stipendium der Villa Massimo. Schneiders theoretische Schriften dokumentieren den Ablauf der Studentenrevolte der späten 60er Jahre, an der er in Berlin und Italien aktiv teilnahm. Diese Erfahrungen sowie das zeitweilige Berufsverbot bestimmen seine ersten Erzählungen. 2009 erhielt er den Schubart-Literaturpreis der Stadt Aalen.

 

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten:

Wir sind für Sie da:
Montag bis Freitag von 09.30 Uhr bis 18.30 Uhr
Samstag von 09.30 Uhr bis 14.00 Uhr
Adventssamstage von 09.30 Uhr bis 18.00 Uhr